DIPLOM-ÜBERSETZERIN · PUBLIZISTIN · FELDENKRAIS-LEHRERIN

BARBARA
HÖHFELD

Kopfbild

Willkommen auf meiner Webseite!

 

 
 Januar 2012:

Meine Webseite bietet Einblick in verschiedene Aspekte meiner Tätigkeiten und Lebenszusammenhänge. Ich bin Autorin, Übersetzerin, Feldenkraislehrerin, und in der Familie versuche ich, auch über große Entfernungen die Beziehungen zu pflegen.

Im Archiv gibt es einiges zu stöbern, und es soll noch viel mehr werden.

Der Anfang eines z.Zt. noch unveröffentlichten Romans findet sich in dem Buch "Hessische Literatur im Porträt" (Jonas-Verlag, 2006). Sein Arbeitstitel ist "Endersgründchen oder das Jahr der Frau". (Im November 2010 erschienen davon 37 Exemplare in dem privaten, d.h. erfundenen Verlag "Hermine Ranke & Co".)

Ich bin seit 2008 Mitglied der südhessischen Autorengruppe Poseidon, die in Darmstadt ihren Sitz hat. Poseidon veröffentlichte im Februar 2009 eine Anthologie im Odenwald-Verlag, an der ich beteiligt bin. Die Anthologie heisst "Zug um Zug".

Schon seit mindestens dem Beginn des Jahrhunderts bin ich Mitglied im "Literaturclub der Frauen aus aller Welt". Ein gutes Dutzend von uns ist in der Anthologie "Wortwandlerinnen" vertreten (ich auch), die im September 2010 im Brandes & Apsel-Verlag erschien.

Im Frühjahr 2011 erschien bei Poseidon im Odenwald-Verlag wieder eine Anthologie namens "StadtLandKuss" mit einer Erzählung von mir: "Austern".

Am Dienstag, den 10. Dezember erschien dort auch das "Hörbuch" mit dem Titel "z.B.Darmstadt", rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Herausgeber ist ebenfalls POSEIDON. Ich bin darauf mit einer Ode an die Großherzogin Alice von Hessen beteiligt, eine interessante Frau und Freundin von Luise Büchner. Sie starb sehr jung.

 

August 2016:

Inzwischen ist ein neuer Roman unter dem Titel "Kindertreu" herausgekommen - "neu" in Beziehung zu dem oben genannten, den bisher kein Verlag haben wollte; vermutlich, weil ich darin meine Begegnung mit dem Jüdischen darstelle. Eine Begegnung, die ich sehr tief und mit Liebe erlebt habe. In dem Roman "Kindertreu" geht es hingegen um drei (oder vier) Generationen von Deutschen, eine Familiengeschichte aus der Sicht der Frauen.

Auch Erzählungen sind wieder erschienen. Meine Feldenkraiskurse gehen weiter. Ich bin Urgroßmutter geworden.

Mein Archiv vollständig zuhalten, ist mir bisher nicht gelungen. Ja, mit der "Ablage" habe ich generell meine Probleme. Ich mach lieber was Neues.....

Dennoch: viel Spaß beim Lesen!